Segler-Club Gothia e.V.

Maximaler Erfolg beim Gorch-Fock-Preis Opti-B!

Max – Photo © Familie

Flora und Max aus unserer Opti-B Gruppe haben am vergangenen Wochenende am „Gorch-Fock-Preis“ des Potsdamer Yacht Club teilgenommen. Am Samstag wurden die zwei von Lasse betreut, aber leider nur für einige Stunden Startverschiebung im Nieselregen, unterbrochen von ein paar Startversuchen, die letztlich alle erfolglos blieben. Die Flaute war zu hartnäckig…

Sonntag betreute dann Anna die beiden Segler. Und der Tag begann erneut mit Warten auf Wind. Aber dann ging es gegen 12:00 Uhr los, und im starken Feld von 85 Booten konnte Max im ersten Lauf einen vierten Platz ersegeln. Auch Flora war flott unterwegs, kam mit Platz 30 fast ins erste Drittel! Es folgte gleich noch ein zweiter Lauf, den Max sogar auf Platz drei ins Ziel brachte. Bei Flora lief es leider nicht so gut, nur Platz 70, die drehenden Winde waren doch ganz schön tricky…

Voller Spannung beeilten wir uns, zur Siegerehrung zu kommen. Und dann das: Max wird aufgerufen, als 50.! Die Enttäuschung war natürlich riesengroß – hatte er etwa einen Frühstart gehabt? Später stellte sich heraus, dass die ersten Boote die letzten überrundet hatten. Leider sind viele der Überrundeten zusammen mit den ersten – also eine Runde zu früh- ins Ziel gefahren, was die Wettfahrtleitung aber wohl so nicht überblickte und einfach alle mit DNF wertete, auch Max. Später am Abend wurden die Listen korrigiert und ins Internet gestellt, Max hatte tatsächlich in der Gesamtwertung gewonnen, sogar mit Abstand! Sehr schade nur, dass ihm das Erlebnis der Siegerehrung beim ersten Regattasieg seiner „Karriere“ genommen wurde: kein Applaus, kein Pokal, kein Siegerfoto, und ins Wasser geworfen wurde auch ein Anderer!

Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler, das könnte uns im Gothia vielleicht auch mal passieren, wenn wir einen schlechten Tag haben. Und sicherlich wird sich der Potsdamer Yacht Club für Max etwas einfallen lassen … und der Potsdamer Yachtclub hat prompt reagiert – mit einer persönlichen und schriftlichen Entschuldigungbei Max sowie einem Vorschlag, wann die Pokale übergeben werden können. Danke an den PYC – besonders Thomas Läufer – das ist doch eine nette Geste!

Bleibt noch anzufügen, dass Flora insgesamt 52. geworden ist und „Danke“ an Anna und Lasse für die Betreuung!

Schreibe einen Kommentar